ProSim GmbH ProSim GmbH - Prozesssimulation

Prozesssimulation

Ein Prozess umfasst ein ganzes System von Bewegungen, die definierte Veränderungen produzieren. Jeder Prozess und seine möglichen Interaktionen mit den verschiedenen Umgebungen können digital abgebildet werden.

Prozesssimulation virtualisiert Kenngrössen, ihre gegenseitigen Abhängigkeiten und die daraus folgenden Veränderungen entlang einer Zeitachse. Die Grundlagen hochwertiger Prozesssimulationen bilden die Qualität der erhobenen Daten (Datenanalyse), praxisbezogene Gesichtspunkte und die Intelligenz der eingesetzten Software.

 

Wir wenden Prozesssimulationen auf bestehende oder geplante Systeme an, die in irgendeiner Form Material-, Produkt- oder Informationsflüsse umfassen. In einer wirtschaftlichen Umgebung betrifft dies beispielsweise die Fertigung, die Lagerung, die Kommissionierung und den Transport erzeugter Produkte. In einem öffentlichen Gebäude könnten die Kontrolle und die Steuerung von Personenflüssen ein interessantes Einsatzgebiet darstellen.

 

Möglicher Nutzen

  • Deutliche Optimierung der Maschinenauslastungen durch das Experimentieren mit allen infrage kommenden Parametern – ohne dabei die realen Produktionsprozesse zu stören.

  • Strategien zur Minimierung von Standzeiten auf der Grundlage von Erkenntnissen aus simulierten Maschinenausfällen.

  • Verkürzte Planungszeiten und Konstruktionszyklen und erheblich reduzierte Time-to-Market: Produktionsabläufe können schon innerhalb der ersten Phase der Produktionsplanung simuliert und ausgetestet werden.

  • Virtualisierungen ganzer Anlagen oder Fabriken multiplizieren den Nutzen aus der Prozesssimulation um ein Vielfaches. Mit diesem Industrie-4.0-Ansatz können ganze Produktionstage vorgängig simuliert und operative Entscheidungen zur Produktivitätssteigerung durchgespielt und optimiert werden.

© 2019 by ProSim GmbH

  • Facebook - Grey Circle
  • LinkedIn - Grey Circle